Notaufnahme:
0345 778-6622
Rezeption:
0345 778-60
Termine/Aufnahme:
0345 778-6328
Termine Radiologie/MRT/CT:
0345 778-7105

Was passiert mit den Patienten in der Geriatrie?

In den ersten 4 Tagen findet das Assessment statt, aber auch schon Therapiemaßnahmen. In der Regel werden 2-3 halbstündige Therapien täglich durchgeführt, es sei denn, den Patienten oder der Patientin sind nur kürzere Übungseinheiten zuzumuten. Dann werden die Einheiten angepasst. Alle Patienten verbringen den Tag in Alltagskleidung, essen gemeinsam und werden je nach Plan auch zum Küchentraining oder Werken in der Gruppenarbeit begleitet.

Alle Übungen dienen dem Training von alltagsnahen Fertigkeiten, teilweise unterstützt von gezielten Übungen im Kraftraum, an den Ausdauergeräten oder im Hirnleistungstraining. Selbstverständlich werden Patienten, die noch nicht in der Lage sind, die Aktivitäten mitzumachen, aufgebaut und langsam an die Belastungen herangeführt im Sinne der Frührehabilitation.

Die Entlassung wird ab der Aufnahme geplant und in Absprache mit den Patienten und Bezugspersonen terminiert, wenn die Patientinnen und Patienten in der Lage sind, die Anforderungen in der häuslichen oder anderweitig gewählten Umgebung zu bewältigen und die klinische Situation stabil genug erscheint. Nicht alle Patienten können erfolgreich therapiert werden oder erreichen nicht die für die Häuslichkeit erforderlichen Fähigkeiten. Dann wird die Therapie abgebrochen und gemeinsam nach Möglichkeiten gesucht, wie es trotz der Behinderungen für die betroffenen am Besten weitergeht. Die meisten unserer Patienten können allerdings wieder zurück nach Hause entlassen werden.

Wir geben allen Patienten einen Brief für die weiterbehandelnden Ärzte mit, einen Plan für die Medikamente und bestellen bei Bedarf einen Transport. Notwendige Pflege wird von uns organisiert und Hilfsmittel verordnet. Die Hilfsmittel werden natürlich bereits in der Klinik angepasst und beübt, um die Erforderlichkeit zu prüfen und vor allem die Patienten daran zu gewöhnen. Davon hängt es häufig ab, ob der Erfolg auch zu Hause anhält.

Klinikleitung

Chefärztin
Dr. med. Christina Naumann

Fachärztin für Innere Medizin und Geriatrie

0345 778-7227
0345 778-7229

Kontakte

Chefärztinensekretariat
M. Römer
0345 778-7227
0345 778-7229
Fachleitung und Belegungskoordination Geriatrie
Annett Haase-Schütz
0345 778-6155
Stellvertretende Fachleitung
Station F1 - Geriatrie und B0 - Geriatrische Tagesklinik
Peggy Kümmel
0345 778-6480
Stellvertretende Fachleitung
Stationen B1 und B2 - Geriatrie
Christian Pelz
0345 778-6990